+++ Urlaubsbedingt ist unsere Geschäftsstelle vom 01.08 bis zum 09.082020 geschlossen. Ab dem 10.08. sind wir wie gewohnt für Euch da. +++

Woche der Entscheidung über die Zukunft unserer Arbeitsplätze im Lufthansa Konzern

Informationen zu geplanten Veranstaltungen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Lufthanseaten, liebe Lufthansa Group Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

Wie gestern schon angekündigt, werden wir am Mittwoch, den 24.06.2020 um 14:00 Uhr eine Demonstration in Zusammenhang und im Vorfeld der außerordentlichen Hauptversammlung unseres Arbeitgebers, der Deutschen Lufthansa AG, durchführen. Hierzu möchte wir einige Informationen und Hinweise geben.

Die Standorte der Demonstrationen werden

Frankfurt vor dem LAC

München Airport Forum (Atrium, Plaza)

Hamburg Airport, Flughafenstr.1, vor dem Terminal, obere Ebene und

Berlin 14:00 Uhr / Brandenburger Tor , Platz des 18. März ( östliche Seite )

sein.

Leider konnten wir wegen der sehr kurzen Vorlaufzeit die anderen Städte wie DUS, STR etc. nicht zeitnah organisieren, so dass wir uns auf die “großen” LH-Basen konzentriert haben.

(Nichtsdestotrotz bieten wir allen Lufthanseaten und Groupmitgliedern, die an dem Tag nicht kommen können oder in deren Stadt keine Veranstaltung stattfindet, eine Möglichkeit „dabei zu sein”. Bitte schickt uns hierzu ein kurzes Video (max. 15 Sekunden) mit Eurer Botschaft bis spätestens Montag Abend an die Adresse info@igl.aero zu. Trotzdem sollte jeder von euch alle Hebel (Fahrgemeinschaften usw.) in Bewegung setzen, persönlich vor Ort in FRA, MUC, HAM und TXL zu unterstützen. Jeder Einzelne, denn es geht auch um jeden Einzelnen! Das Video ist nur als absolute Notlösung gedacht, wenn ein persönliches Kommen ausgeschlossen ist. Diese Videos werden wir dann in einem gemeinsamen Video verarbeiten und dann auf der Demo in FRA abspielen und in die sozialen Netze, sowie auf unsere Homepage setzen.

An dieser Stelle appellieren wir an Euch, diese Möglichkeit zu nutzen, wenn Ihr verhindert seid oder es bei Euch nicht stattfindet und KEINE Möglichkeit besteht, auch notfalls mit Anstrengung uns vor Ort zu unterstützen. Nutzt dies bitte nicht aus Bequemlichkeit. Es ist WICHTIG persönlich zu Flagge zu zeigen!

Bezüglich des “Erscheinungsbildes” auf der Demo gibt es eine eindeutige Rechtsprechung. Bei einer Demonstration zwecks Meinungsäußerungen zu Arbeits- und/bzw. Wirtschaftsbedingungen ist das Tragen einer Uniform erlaubt.

Untersagt ist dieses bei politischen Meinungsäußerungen.

Wir wollen an dieser Stelle darauf hinweisen, dass unsere Veranstaltung KEINE politische Demonstration ist. Es geht hier einzig und allein um das Überleben der Lufthansa und somit auch um unsere Arbeitsplätze. Wir möchten Euch auch bitten, Abstand von jeglichen Botschaften in Richtung Herrn Thiele zu nehmen. Wir kämpfen hier FÜR Lufthansa und NICHT GEGEN Herrn Thiele. Politische Aussagen werden lediglich von hauptamtlichen Vertretern der Gewerkschaft gemacht werden können, um die Botschaften klarer zu transportieren.

Deswegen möchten wir Euch, liebe Lufthanseaten bitten, diese Demo NICHT für politische Botschaften zu nutzen. Auch werden wir selbst nochmal darauf achten, dass dies aus unseren Reihen der Mitarbeiter*innen nicht geschieht.

Die Hygiene - Verordnungen zu Corona sollten uns allen bekannt sein. Deshalb möchten wir an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen und Euch bitten, diese auch einzuhalten.

Das bedeutet im Einzelnen das Tragen eines Mund - Nasen - Schutzes. Von körperlichem Kontakt während der Demo ist bitte abzusehen und die Einhaltung der Abstandsregeln im Freien müssen ebenfalls eingehalten werden.

Es sind besondere Zeiten und diese erfordern besondere Maßnahmen.

Lasst uns bitte ALLE diszipliniert diese Maßnahmen einhalten und diese Demonstration für uns ALLE bereichs- und gewerkschaftsübergreifend zum Erfolg führen!

In diesem Sinne freuen wir uns auf ein Wiedersehen am Mittwoch.