+++ Die Luftfahrt fest in der Hand der Corona-Krise -- Zu finden unter Aktuelle Neuigkeiten +++

Neuigkeiten aus dem Bereich Flughäfen

Veränderungen bei Fraport

2020 Abschied von BVD!!!

Die Ruhe vor dem Sturm!

Weder der Arbeitgeber, noch die Führung des Betriebsrates haben sich über den Jahreswechsel in die Karten sehen lassen.

Doch wir als FAG-IGL Team haben die Kollegen mit unseren Veröffentlichungen mehrmals darauf hingewiesen, dass die Strategie der Beiden die Trennung des Unternehmens ist, wofür sie manche Betriebsräte als Sündenböcke ausgesucht und die Mitarbeiter für dumm verkaufen.

Nun ist es soweit!

Der Betriebsrat hat in seiner 1. Sitzung im neuen Jahr mit der führenden Mehrheit im BR eine Verhandlungsgruppe gebildet, die die Trennung des Betriebes Fraport AG (BVD mit FraGround GmbH zusammenführen und andere Bereiche für sich) mit dem Arbeitgeber verhandeln soll.

Die BVD soll dann von FraGround GmbH dominiert werden.

Wir, das FAG-IGL Team haben uns für diese Verhandlung als erfahrene und betroffene Betriebsräte bereit erklärt und haben nachdrücklich versucht mit in die Gruppe aufgenommen zu werden, um bei den Verhandlungen den Sozialplan einfordern zu können.

Denn ein Sozialplan ist bei Betriebsänderungen oder Spaltung eines Betriebes der stärkste  Hebel, um den Arbeitgeber von seinem Vorhaben zu hindern.

Sozialplan heißt:

- Hohe Abfindungen

- Besitzstand der Jahre

- Recht auf den Arbeitzplatz und dem Vertrag

- und so weiter.....

 

Weil unsere Forderung nach einem Sozialplan dem Arbeitgeber und der arbeitgebernahen Betriebsratsspitze zu teuer schien, ließ die Mehrheit des Betriebsrates unsere Teilnahme an der Verhandlungsgruppe nicht zu! 

Denn, wir waren dem Arbeitgeber und der Betriebsratsspitze mit unseren Erfahrungen bereits bekannt.

Wir möchten Euch alle daran erinnern, wie der Arbeitgeber und die ver.di samt ihrer damaligen Betriebsratsspitze den Schutzdienst mit einem Interessenausgleich "ohne Sozialplan" zu FraSec GmbH auslagern wollte.

Nur wir, das FAG-IGL Team konnten mit voller Unterstützung der Kollegen vom Schutzdienst das Vorhaben beider abwenden.

Nun geht es an die Wäsche der BVD.

In der Verhandlungsgruppe BVD befinden sich nun ausschließlich nur Betriebsräte, die den Sozialplan nicht befürworten und sich wehement dagegen wehren.

Zusammensetzung der Verhandlungsgruppe BVD (5 Betriebsräte):

Die Führungsspitze des BR (bestehend aus ver.di und GöD), sowie ein Ausschusssprecher der ver.di.

Auch wenn man uns (FAG-IGL Team) für diese Info/Mitteilung angreifen und uns schlecht machen wird, sehen wir uns verpflichtet, Euch die Fakten zu nennen.

Wir fragen uns nun....:

Was bewegt gerade diese 5 Betriebsräte dazu, einen Interessenausgleich ohne Sozialplan auszuhandeln und damit ihr größtes Druckmittel gegen den Arbeitgeber aus der Hand zu geben?

Den Phantasien sind hier keine Grenzen gesetzt. Jeder kann sich selbst ein Bild davon machen.

Wir (FAG-IGL Team) haben unseren Mitgliedern der IGL Gewerkschaft versprochen, bei einfordern ihrer Rechte beim Arbeitgeber vollstens zu unterstützen.

Andere Gewerkschaften überlassen die Rechte ihrer Mitglieder leider alles dem Arbeitgeber.

Euer FAG-IGL Team