Vorstand der IGL - Bereich Kabine

Marcel Gretscher

Vorstandsmitglied
marcel.gretscher@igl.aero

Marcel Gretscher, Vorstandsmitglied

Vita

Angefangen hat alles mit einem“ ich mach das mal für 2 Jahre“, das war 1999
und seitdem bin ich Flugbegleiter bei Lufthansa.
In Stuttgart dezentral und dann in FRA als reiner Kontflieger.
Von 2004 bis 2008 habe ich nebenberuflich die Ausbildung zum Luftverkehrskaufmann bei  
der LH gemacht,
2014 mit dem Ende der Station STR dann ein Wechsel auf die Langstrecke in FRA.
Seitdem bin ich mit dem A380 und dem A340 unterwegs um ein paar Länder und Ziele
zu entdecken.
Eine zufällige Begegnung auf der Strecke hat mich mit der CU zusammengebracht und das Konzept  
hat mich überzeugt, um nach dem ersten gescheiterten Versuch unbedingt mit der CU
 weiterzumachen.  
Die Möglichkeit das alles wiederaufzubauen  
hat mich gereizt, und zusammen mit meinen beiden Vorstands Kollegen haben wir
ein sehr gutes Team gefunden, um dort weiter zu machen, wo der erste Vorstand aufgehört hatte.  
Wir brauchen eine echte Alternative die es den Kollegen*innen ermöglicht
auch in Zukunft einen sicheren und attraktiven Arbeitsplatz zu ermöglichen.  
Dafür müssen wir gerade jetzt die richtigen Weichen stellen.

 

Dirk Mercker

Vorstandsmitglied
dirk.mercker@igl.aero

Dirk Mercker, Vorstandsmitglied

Vita

Geboren am 07.04.1977 in Berlin
 
Bevor ich meinen Weg in die Fliegerei fand, versuchte ich mich in einem Praktikum als Fotograf, in 10 Monaten Grundwehrdienst als Gardesoldat beim BMVG und als Actor in einem Freizeitpark.
1998 bekam ich dann aber die Chance, einen Herzenswunsch von mir zu verwirklichen und  fing bei der Condor in Frankfurt als Flugbegleiter an. Nach vier Jahren, 2002 wechselte ich zur damaligen KonzernMutter Lufthansa, bei der ich seit 2008 als Purser1 auf Strecke bin.
 
Als einer der Gründerväter der CU war ich vom ersten Tag an dabei als aus der Idee Wirklichkeit wurde, mit der vollsten Überzeugung, dass unsere Tätigkeit in der Kabine mehr als ein Job sondern ein Beruf ist, für welchen wir Flugbegleiter eine neue, transparente und starke Vertretung unserer beruflichen Rechte benötigen und verdienen.
Für faire und angemessene Arbeitsbedingungen, für nachvollziehbare Tarifverträge und eine offene und ehrliche Kommunikation den Kollegen und Mitgliedern gegenüber, mit dem Ziel, unseren Beruf so zu gestalten, dass dieser bis zur Rente ausgeübt werden kann.
Als Vollzeit Flieger erlebe ich hautnah, welche Herausforderungen der neue Zeitgeist in unserer Branche an uns stellt.
Daher werde ich auch als Vorstand, als Teil eines engagierten und tollen Teams weiterhin daran arbeiten, für und mit meinen Kabinenkollegen eine Gewerkschaft zu sein, die zuverlässig und vertrauensvoll handelt.
Und eine Tarifpartnerschaft zu ermöglichen, die diese Bezeichnung auch verdient.

Phuong Mai

Vorstandsmitglied
phuong.mai@igl.aero

Phuong Mai, Vorstandsmitglied

Vita

Nach dem Abitur im Sommer 1995 absolvierte ich die vollberufliche Ausbildung zum Luftverkehrskaufmann von 1996-1998 bei der Lufthansa.
Danach arbeitete ich auf der Station in Frankfurt für 4 Jahre bis 2002.
Im Oktober 2002 fing ich dann meinen Grundlehrgang als Flugbegleiter an und fliege seitdem auch Vollzeit bei der Lufthansa. Zwischenzeitlich war ich auch für mehrere Jahre als Servicetrainer bei der Flugbegleiterschulung tätig.

Ich bin der festen Überzeugung, dass wir auch im gewerkschaftlichen Bereich Alternativen haben sollten. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass eine zu starke Fokussierung auf eine Gewerkschaft nicht zwangsläufig zu einer dauerhaften und nachhaltigen Verbesserung für den Beruf des Flugbegleiters bedeutet.
Es obliegt einer Gewerkschaft die Tarifverträge so zu gestalten, dass der Beruf des Flugbegleiters auch zukünftig attraktiv bleibt. Er darf nicht zu einer “Nebenbeschäftigung” oder zu einem “Finanzierungsjob” für z.B. ein Studium verkommen.
Tarifverträge dürfen nicht nur kurzfristig ausgerichtet sein, sondern müssen auch für die Zukunft eine vernünftige und attraktive Basis für den Beruf des Flugbegleiters schaffen.

 

Beirat der IGL - Bereich Kabine

Kirsten Schölermann

Mitglied des Beirats

Kirsten Schölermann, Beiratsmitglied

Vita

Mein Name ist Kirsten Schölermann.
Ich bin Mitglied im CU Beirat seit Oktober 2020.
Geboren am 28.05.1975 in Hamburg. Ich habe 2 Kinder (18/19 Jahre alt) und lebe mit meinem Mann in München seit 2016.
Ich kam eher zufällig zur Lufthansa, da ich während eines Auslandsjahres in den USA eine ehemalige „Saisonette“ von Aeroloyd kennenlernte...den Rest könnt ihr euch denken :-))))
Ich habe diese Entscheidung bis heute nicht bereut!!!!
Gestartet bin ich 1996 bei Lufthansa in Hamburg/ HAM/NX , seit 2006 bin ich in München und seit 2018 als PI.
Letztes Jahr kamen riesige Veränderungen in unser aller Leben durch die Pandemie , ganz besonders auch für uns in der Kabine. Da ich beschlossen hatte, die „Hände in den Schoß zu legen und meckern“ keine Lösung sind, habe ich die Chance ergriffen dem cU Beirat beizutreten und mitzumachen....Nur gemeinsam können wir etwas bewegen. Wir müssen im Gespräch bleiben und uns für gute und lebenswerte Arbeitsbedingungen stark machen. Unsere Zukunft stellt uns alle vor große Herausforderungen. Dabei gilt mein Augenmerk besonders der PI Gruppe unseren „dienstälteren“ KollegInnen.
Ich freue mich auf einen angeregten Austausch mit euch auf Strecke!!!

Inken Svea Villavicencio-Margheri

Mitglied des Beirats

Inken Svea Villavicencio-Margheri, Beiratsmitglied

Vita

Ich wurde am 1.11.1972 in Lübeck geboren und bin in Schleswig-Holstein und Hamburg aufgewachsen. Ich habe eine 10jährige Tochter und lebe in Hamburg.

Meine Lufthansa Laufbahn begann im Februar 1996. Ich habe auf der Station Hamburg angefangen und bin mit B737 und A320 quer durch Europa geflogen. Wie so viele wollte ich nur 2 Jahre bleiben und danach mein Studium beenden.. und nun, 25 Jahre später liebe ich diesen Job immer noch, auch, wenn er sich im Laufe der Jahre doch sehr verändert hat.

Anfang 1998 hatte ich die Chance, zu FRA NG Interkont zu wechseln und durfte endlich mit B747 und A340 durch die grosse, weite Welt fliegen. 2001 zog es mich nach Bayern und ich habe München als Homebase gewählt. Dort bin ich bis heute stationiert und noch immer glücklich mit der Station!

Leider begann letztes Jahr die Corona Pandemie und unserer LH ging es schlechter und schlechter.. wir mussten etwas tun und die CU suchte jemanden, der in Hamburg eine Kundgebung organisiert. Daher habe ich mich mit unserem wunderbaren Kollegen George Atamimi zusammengetan und wir haben innerhalb von ein paar Tagen diese Kundgebung gewerkschaftsübergreifend organisiert. Wir waren uns bis zum Schluß nicht sicher, ob überhaupt jemand kommt.. Um so dankbarer waren wir, als über 800 Kollegen allein in Hamburg kamen, um auf die Situation unserer Lufthansa aufmerksam zu machen.

Danach fragte mich Phuong Mai, ob ich mich nicht weiter engagieren wolle. Ich habe angenommen und bin seitdem im Beirat der CU und hoffe auf steigende Mitgliederzahlen, damit wir etwas bewegen können.

Yuko Hidai-Merle

Mitglied des Beirats

Yuko Hidai-Merle, Beiratsmitglied

Vita

My name is Yuko Hidai-Merle.
My position in CU is Beirat.  
I joined LH in March 1992 as regional FB (Japan group in FRA base)

I was born and grown up in Tokyo Japan.
After graduated from college, I joined Ministry of Foreign Affairs.  
I was assigned in the International Sports Service Section of Cultural Exchange Department.  
Then, I was sent to Consulate General of Japan at Houston Texas, U.S.A. for 2 years as administrative staff.  
After coming back to main office in Tokyo, I was assigned in the Middle-east and African Division.  
It was very excited life, but I decided to leave Ministry of foreign affairs in 1990 for trying next my possibility in my life.  
I joined Pakistan International Airlines as FB (Tokyo base) in 1990.  I am one of the rare FBs who have an experience to fly with B707.     
In March 1992, I joined LH as regional FB (Japan group in FRA base)
My hobbies are conquered, whole land, sea and sky.  

We should remember our spirit when we achieved to establish CU.
I really want an union which supports and takes care of regional union members.   
Regional colleagues should gather as ONE TEAM in one same union.  
We can not just wait for future happenings, we have to prepare for the future with our own work.

Dai Mingzhen

Mitglied des Beirats

Dai Mingzhen, Beiratsmitglied

Vita

My name is Mingzhen Dai.
I work as a Beirat in CU.
I joined Lufthansa FRA base as a Chinese regional flight attendant in 2016.

I was born in Nanjing, China.
I studied in Singapore for my secondary school period 2002 -2004 and went back to China then for high school education and later on the University, majoring in international economics and trade.
After graduating from University, I went to Switzerland to continue my education in Hotel Operation Management and graduated in 2012.

From that time, I started my career in hospitality industry. Between 2012 and 2016 before I came to Lufthansa, I worked in international luxury brand hotels ( International,Fairmont , Shangri-La) in different departments and learned different techniques in Sales&Marketing, Front office, Food&Beverage department respectively. These do really help me a lot in working in hospitality industry and understand different culture all of the world.

I’m still junior in Lufthansa, but I would like to do something meaningful not only for our regional colleagues but also for our German colleagues.
Also, our regional colleagues should gather as one Team to support ourselves!
CU is now our chance!